Sie befinden sich hier: Start Wasserschneiden
Wasserschneider Drucken E-Mail

Verfahren

Beim Wasserstrahlschneiden wird das zu bearbeitende Material durch einen Hochdruckwasserstrahl getrennt.
Dieser Strahl hat einen Druck von bis zu 4000 bar und erreicht Austrittsgeschwindigkeiten von bis zu 1000 m/s.
Das Schneidgut erwärmt sich dabei kaum.
Daher eignet sich das Verfahren, im Gegensatz zum Laserschneiden, auch zum Schneiden von gehärtetem Stahl.

Je nach Material bieten wir unterschiedliche Schneideverfahren an: Reinwasser-Strahlschneiden und Abrasiv-Strahlschneiden.
Sogar dickste Materialien von bis zu 300 Millimeter Stärke können mit dem Wasserstrahlschneideverfahren einfach bewältigt werden.
Risse, Verfärbungen oder thermische Belastungen treten gar nicht erst auf.

Vorteile im Überblick

  • Keine thermische Belastung des Materials
  • Keine mechanische Nachbearbeitung der Teile
  • Sicheres Schneiden dicker Materialstärken
  • Sicherer für Anwender und die Umwelt
  • Hohe Schnittgeschwindigkeiten
  • Geringe Schnittfugenbreite
  • Optimale Materialausnutzung
  • Große Materialvielfalt
  • Hohe Wirtschaftlichkeit
 
© 1999-2018 Fröba-Bau GmbH & Co.KG | Impressum